Amal Alh’jooj (Israel)


 

Peacewomen

«Ich bin palästinensische Araberin, Bürgerin des Staates Israel und kulturell Beduinin. Der Himmel ist die Grenze für die arabische und beduinische Gesellschaft in Israel und besonders für die beduinischen Frauen.»

Amal Elsana Alh’jooj hat ihr Leben der Verbesserung der Lebensbedingungen ihres Volkes gewidmet, der beduinisch-arabischen Gemeinschaft im Negev. Seit 15 Jahren hat sie Strategien für Gemeindearbeit auf Gemeinde- und politischer Ebene entwickelt und tausenden beduinischen Frauen und Kindern in Israel geholfen. Seit Oktober 2000 ist Amal Direktorin des Arabisch-Jüdischen Zentrums für Gleichheit, Stärkung und Kooperation (AJEEC), einer Abteilung des Negev-Instituts für Friedens- und Entwicklungsstrategien. Amal ist freimütige Vertreterin arabisch-jüdischer Kooperation und Koexistenz.

Amal Elsana Alh’jooj hat eine belebende Vision von Sozialarbeit und gesellschaftlicher Fürsorge, die, glaubt sie, die Wahrnehmung der Frauenrolle in der Gesellschaft drastisch ändert. Sie erzählt: “Ich erinnere mich an ein Gespräch mit meinem Vater, der mir erklären wollte, dass es nur Ärger und Unordnung in der Gesellschaft bringt, sich an Revolutionen zu beteiligen und zu nichts führt. Ich glaube aber, dass meine Generation anders denkt. Wir lassen uns nicht zum Galgen führen. Wir müssen die besiegte Vergangenheit unserer Eltern loswerden. Ich habe es im Rahmen meiner Möglichkeiten auf mich genommen, soviel ich kann für die Verbesserung und das Wohlergehen meines Volkes und vor allem der Frauen zu tun. Das schulde ich meinen Kindern und künftigen Generationen.”
Amal wurde in der vorläufigen Beduinensiedlung Tel Arad am Toten Meer als fünfte Tochter einer traditionellen Familie geboren. Als sie drei Jahre alt war, erlaubte die israelische Regierung ihrem Stamm endlich, auf sein Land im Dorf Laqiya, von dem er vertrieben worden war, zurückzukehren und dort ist sie aufgewachsen. Seit dem Alter von fünf Jahren half sie ihrer Familie, indem sie schon morgens um sechs Uhr vor der Schule Schafe hütete und damit weitermachte, als sie nachmittags nach Hause kam. Amal ist strikte Vertreterin friedlicher Lösungen. Sie initiierte das Arabisch-Jüdische Zentrum für Gleichheit, Stärkung und Kooperation (AJEEC), gewidmet dem Erlangen von Gleichheit in allen Lebensbereichen, der Stärkung der palästinensisch-israelischen Gemeinschaft in Israel und der Kooperation zwischen den jüdischen und arabischen Völkern, aus der tiefen Überzeugung, dass beide Völker nur durch Zusammenarbeit überleben können. Amal war aktiv am Start und Betreiben gemeinsamer palästinensisch-israelischer Projekte und Trainingskurse in Palästina und Israel beteiligt, die trotz extrem schwieriger Bedingungen fortgesetzt werden.

This post is also available in English.