Krishna Kumar (Indien)


Peacewomen

«Krishna behandelte ihre behinderten Kinder und die anderer so, wie sie alle anderen Jugendliche behandeln würde, und sie erhielt von ihnen so viel Kraft und Stärkung, wie sie ihnen gab.»

Krishna Kumar (geb. 1944) hat zwei Töchter mit spastischer Lähmung und sie versteht die Ängste von Eltern mit behinderten Kindern. 1987 gründete sie den Verband von Eltern Behinderter Kinder (HCPA), der heute auch ein Heim für behinderte Menschen hat – das einzige in Indien, das auch Menschen mit schweren multiplen Erkrankungen aufnimmt. Krishnas Begeisterung, ihr Eifer und ihre Ruhe sind Kraftquelle für die vielen, die mit ihr in Kontakt kommen.

Krishna Kumar war wie vor den Kopf geschlagen, als man bei ihren beiden Töchtern eine spastische Lähmung diagnostizierte. Anfänglich war es ihr fast unmöglich, mit der Pflegesituation umzugehen, den Haushalt zu führen, ihren Beruf als Lehrerin weiter auszuüben und mit den Schuldzuweisungen der Familie ihres Mannes umzugehen, weil sie zwei behinderte Kinder zur Welt gebracht hat. Sie musste sich gegen die Familie ihres Mannes durchsetzen, um ihren Kindern Bildung und das erforderliche Training zu ermöglichen.
Als sie erkannte, dass Eltern anderer behinderter Kindern das gleiche Trauma wie sie haben müssen, gründete sie 1987 mit sieben weiteren Eltern, die in ähnlicher Weise betroffen waren, HPCA. Krishna ist die Fußsoldatin der Organisation; eine Position innerhalb der Organisation ist ihr außerordentlich unwichtig. Sie organisierte aktiv Treffen und sammelte Gelder für die Aktivitäten. Heute hat der HCPA ein Heim für behinderte Menschen eingerichtet, die keine Betreuung haben. Sneh Kunj ist das einzige Heim dieser Art in Indien; dort gibt es Plätze für Menschen mit multiplen und schweren Behinderungen. Krishna war auch bei der Einrichtung von Udaan (Flug) beteiligt, eine Schule für behinderte Kinder; dort ist sie Mitglied der Verwaltung.
Durch ihre Motivation und ihre Leidenschaft wird Krishna in jene Bereiche involviert, die sofortige Aufmerksamkeit erfordern: Sie hilft bei der Ausbildung von Kindern aus den schwächeren Gruppen der Gesellschaft, sie erteilt Rat in Rechtsangelegenheiten, hilft Familien bei Notfällen aus der Patsche und sie ermöglicht sogar die Fahrt von Eltern behinderten Kindern an Orte mit besseren Einrichtungen für ihre Kinder. Ihre Reife, Ruhe, Akzeptanz und ihr Mut angesichts der besonderen Verantwortung sind eine Quelle großer Kraft für die vielen Menschen, die in Kontakt mit ihr kommen.

Udaan
Handicapped Children’s Parents Association (HCPA) (Verband von Eltern Behinderter Kinder)
Südasien | Indien

This post is also available in English.