Raqiya Humeidan (Jemen)


 

«Frauen sind die besten Botschafterinnen des Friedens. »

Raqiya Humeidan war die erste Juristin in Jemen und der arabischen Golfregion. 1947 in Aden geboren, absolvierte sie 1971 ihr BA-Studium an der Universität von London und erhielt im darauffolgenden Jahr ihren Magisterabschluss im Fach Jura an der London School of Economics and Political Science (LSE). Derzeit ist sie als private Rechtsanwältin und angesehene juristische Gutachterin und Beraterin für die Weltbank tätig.

Raqiya Humeidan stammt aus einer Mittelstandsfamilie und ihre Mutter starb, als sie noch ein junges Mädchen war. Sie heiratete 1973 und ist Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter, die als Ingenieur, Jurist und als Buchhalterin arbeiten. Raqiya hat 31 Jahre Berufserfahrung als juristische Beraterin. Sie arbeitete sieben Jahre lang als Staatsbeamtin und war dann für 24 Jahre Staatsanwältin am Bundesgerichtshof. Sie ist Mitglied des Beratungsausschusses des Menschenrechtsministeriums (ACMHR) in Jemen und hat eine Schlüsselrolle in der Überwachung von Menschenrechtsverletzungen.
1993 hat Raqiya aktiv am Internationalen Besucherprogramm der US Information Agency (Informationsstelle der USA, USIA) zum Thema Rechtsstaatlichkeit teilgenommen. Sie war außerdem an dem Programm zum US-Gerichtssystem beteiligt, das im August 1999 vom National Center for State Courts (Nationalzentrum für Gerichtshöfe der Staaten) eingesetzt wurde. Raqiya hat mehrere Studien zu verschiedenen Themen der nationalen und internationalen Rechtssprechung durchgeführt und Entwürfe zu Gesetzgebung und Regierungsbeschlüssen überarbeitet. Als intelligente Anwältin hat sie im Auftrag von Korporationen Wirtschaftsverträge mit internationalen Unternehmen abgeschlossen und nationale wie internationale Körperschaften und Personen juristisch beraten. Sie wurde als Expertin für jemenitische Rechtsfragen an das Oberste Britische Gericht in London abgeordnet und an ein internationales Schiedsgericht in Nordirland.
Raqiya spricht zwei Fremdsprachen und ist Mitglied mehrerer lokaler und regionaler Gewerkschaften und Organisationen, u.a. der Yemen Advocates Union (YAU), der Arabian Advocates Association (Arabische Anwaltsvereinigung), dem Yemeni Center for Conciliation and Arbitration (Jemenitisches Versöhnungs- und Schlichtungszentrum) sowie der Arab Association for Supporting Women and Juvenile Issues (AASWJI).

Advisory Committee to the Ministry of Human Rights (ACMHR) (Beratungsausschuss des Menschenrechtsministeriums); Yemen Advocates Union (YAU) (Anwaltsvereinigung); Arab Association for Supporting Women and Juvenile Issues (AASWJI) (Unterstützung von Frauen- und Jugendbelangen)
Zentralasien und der Mittlere Osten | Jemen

This post is also available in English.