Jiyue Li (China)


Peacewomen

«Es ist die einfache Dankbarkeit der Menschen, die mich ermutigt, mich beharrlich zu bemühen, um Fortschritt zu machen. Ihre Bestätigung gibt mir Kraft bei meiner Arbeit.»

Seit 22 Jahren arbeitet Lu Jiyue im Bereich Mutterschaft und Kinderfürsorge, indem sie zu den Häusern armer Bauern und Bäuerinnen in der Gebirgsregion der Autonomen Region Ningxia Hui fährt. Sie hat zur Verbesserung der Lebensqualität und des Gesundheitsstands der Frauen und Kinder auf dem Land beigetragen, indem sie Wissen über Mutterschaft und Kinderfürsorge bekannt macht, Gesundheitspersonal ausbildet und Gesundheitschecks durchführt. Die Menschen dort sind ihre Freunde/-innen geworden. Sie wird von den Einheimischen geliebt und respektiert.

Nach ihrem Abschluss 1983 in Mutterschafts- und Kinderfürsorge an der Ningxia-Schule für Gesundheit sah Li nicht nur die extreme Armut in der entlegenen Gebirgsregion Ningxia Hui, sondern auch die Herausforderung durch traditionelle Ideen und Gebräuche sowie schlechte natürliche Lebensbedingungen. Die zwei Kollegen/-innen, die mit ihr in ein dortiges Dorf gingen, kehrten noch am selben Tag zurück. Li aber hält die Stellung seit 22 Jahren.
Sie hat Wissen über Mutterschaft und Kinderfürsorge verbreitet, bildet Gesundheitspersonal aus und führt bei Frauen und Kindern regelmäßige Gesundheitschecks durch. Ihre Arbeit hat geholfen, die Lebensqualität und die Gesundheit von Frauen und Kindern auf dem Land zu verbessern. Dadurch, dass sie die weiten Wege zu den Bauern/Bäuerinnen auf sich nimmt, mit ihnen arbeitet, sich mit den Frauen anfreundet und deren Denken versteht, hat sie die Liebe und den Respekt der Einheimischen gewonnen.
Nach 20-jährigen Bemühungen sind z. B. Gebärmuttervorfall, Harn- und Darmfistel heute selten. Daher richtet sie ihr Augenmerk auf die Verbesserung der Lebensqualität der Frauen, auf die Prävention und Heilung verbreiteter und häufiger Krankheiten und führte eine allgemeine Krebsbestandsaufnahme durch. Das Gesundheitsniveau der einheimischen Frauen und Kinder hat sich seither enorm verbessert. In der Zwischenzeit wurde Li von einer einfachen Gesundheitsarbeiterin zur Leiterin des Amtes und Mitglied des Nationalkomitees der Politischen Beratungskonferenz des Chinesischen Volkes für den Bezirk Yongning und Yinchuan Stadt.
Egal, wie sie sich verändert hat, wie müde sie ist und wie groß die Schwierigkeiten: Wenn sie sieht, dass Mütter und Kinder sicher und gesund sind, ist sie glücklich. Ihre Ausdauer und ihre Liebe zur Arbeit haben die Kontinuität der Bemühungen in der Region gesichert. Und das hat ihr das Lob eingetragen: “Sie ist uns lieber als unsere Verwandten.”

Maternity and Child Care Center, Yongning, Ningxia Hui Autonomous Region (Zentrum für Mutterschaft und Kinderfürsorge, Bezirk Yongning, Autonome Region Ningxia Hui)
Ostasien | China

This post is also available in English.