Category Archives : 1000.Bangladesh


Angela Gomes (Bangladesch)

  «Sie waren meine Universität. Jede Frau. Jedes Leben. Alles was ich weiß, habe ich von ihnen gelernt.» Angela Gomes (geboren 1952) leitete die Gründung von Banchte Sheka, einer der meistgeachteten Frauenorganisationen Bangladeschs. Die Organisation war 1981 anfangs bescheiden angelegt, heute beherbergt sie 200 Auszubildende und dient zudem als Zufluchtsstätte für Frauen. Mehr als 25.000 […]


Beggzadi Mahmuda Nasir (Bangladesch)

  «Wir wollten ein College gründen, auf dem Mädchen aller Religionsbekenntnisse eine qualitativ hochwertige Ausbildung in einem soliden Umfeld erhalten. » Als Beggzadi Mahmuda Nasir 1950 begann, im Bereich Frauenbildung zu arbeiten, war für Frauen kein Platz im öffentlichen Leben in Bangladesch. Beggzadi hatte den Vorteil, aus einer liberalen und gebildeten Familie zu stammen. Da […]


Rokeya Kabir (Bangladesch)

  «Nicht nur in Bangladesch, überall auf der Welt sind Unmenschlichkeit und Fundamentalismus heute starke Kräfte geworden! Wenn wir eine bessere Zukunft gestalten wollen, müssen mehr Menschen nach vorne schreiten.» Rokeya Kabir (geb. 1952) war eine der ersten Aktivistinnen in Bangladesch, die eine entscheidende Verbindung zwischen Frauen an der Basis und nationalen und internationalen Frauenbewegungen […]


Masuda Banu Ratna (Bangladesch)

  «Mein Sohn ist meine Universität. Für mein Kind musste ich vieles selbst erfinden. Diese Dinge, vor allem einige Behandlungsmittel, möchte ich an die Dorfbewohner/-innen weitergeben.» Masuda Banu Ratna gelang es, ihr persönliches Leid in den Aufbau einer besseren Gesellschaft zu kanalisieren, in der behinderte Menschen wie ihr Sohn ihr Recht als produktive Mitglieder der […]


Monowara Begum Monu (Bangladesch)

  «Wenn es einen positiven Wandel in der Gesellschaft geben soll, muss jemand zu Opfern bereit sein.» Monowara Begum, geboren 1953, war im Befreiungskrieg 1971 in Bangladesch eine sehr bekannte Freiheitskämpferin. Heute kämpft sie an verschiedenen Brückenköpfen und leistet auch aktive Interessenvertretungsarbeit. In der zerstörten Nachkriegswirtschaft machte sich Monowara daran, das Bangladesch aufzubauen, von dem […]


Hena Das (Bangladesch)

  «Ich habe mein ganzes Leben gekämpft. Diese Gesellschaft ist nicht diejenige, die ich mir erträumt hatte. Wir haben einige Schlachten gewonnen. Es gibt aber vieles, das wir noch erreichen müssen. » Hena (geb. 1924) war kaum 13 Jahre alt, als sie sich dem Kampf für Unabhängigkeit gegen die Britische Herrschaft des damals ungeteilten Indien […]


Nanda Rani Das (Bangladesch)

  «Obwohl sie sich kaum durchschlagen kann und von Todesdrohungen und falschen Anschuldigungen verfolgt wird, stellt Nandas Arbeit für die Landlosen ein Symbol ihrer Unermüdlichkeit dar.» Nanda Rani Das (geboren 1960) ist vieles – Frauenrechtsaktivistin, Anführerin der Landlosen und ein Ideal des Mutes und der Integrität. Seit mehr als 24 Jahren setzt sie sich darüber […]


Ebadon Bibi (Bangladesch)

    «Heute müssen die fundamentalistischen Kräfte in Bangladesch erkennen, dass sie nicht gegen die organisierte Kraft der einfachen Leute ankämpfen können, die unter Ebadon Bibis Führung vereinigt sind.» Ebadon Bibi (geb. 1945), früher Tagelöhnerin, ist nun eine schwungvolle Aktivistin, die für die Rechte der Landlosen kämpft, zu denen sie selbst zählt. Tapfer und einfallsreich, […]


Sufia Khatun (Bangladesch)

  «Sufia erkannte, dass sie auf taube Ohren traf, wenn sie alleine über ihre Anliegen sprach. Gemeinsame Aktionen bewirkten jedoch, dass die lokale Verwaltung starre Verfahrensweisen untersuchte und revidierte.» Für Sufia Khatun, die bis 1984 ein stilles Opfer häuslicher Gewalt war, änderte sich das Leben dramatisch, nachdem sie Aktivisten/-innen der NGO Nijera Kori (“Es selbst […]


Rahela Khatun (Bangladesch)

  «Jetzt bin ich ein Mensch geworden, der gegen Ungerechtigkeit sprechen, andere zum Kampf gegen korrupte Machenschaften anregen und für die Rechte der Armen auf Leben und Lebensunterhalt kämpfen kann.» Rahela Khatun (geboren 1965) war in einer großen verarmten Familie im Dorf Noai, Khulna-Bezirk, geboren. Sie erhob sich über die Armut und das Verlassen-sein sowohl […]